Info   +49 4289 4005 - 213

Service: +49 4289 4005 - 213

Gülle- + Gärrestaufbereitung

Gülle- + Gärrestaufbereitung

Kosten senken. Erträge steigern: Sie haben bereits in Biogas investiert – und möchten mehr aus Ihren Möglichkeiten herausholen? Gemeinsam mit Ihnen finden wir die richtige Lösung.

Schreiben Sie uns

Überblick

Abwasserfreie Gärprodukt-Aufbereitung

Von der Gülle zum Humus Ein Humusdünger aus flüssigen Gärprodukten – erzeugt unter den optimalen biologischen Bedingungen, stapelbar, biologisch inaktiv und geruchsarm: Dafür steht die WITTERRA-Humusanlage. Als innovates Produkt für die Aufbereitung von Gülle und Gärprodukten eine spannende Neuheit im BST Innova-Portfolio! In Italien und Frankreich kommt das mittlerweile ausgereifte System bereits erfolgreich zum Einsatz, und auch in Deutschland steht die ersten Anlage kurz vor der Genehmigung. Ihr Ziel ist die Veredelung von Gülle oder Gärrest zu einem hochwertigen Humusdünger. Das Endprodukt ist ein trockener und stabilisierter humoser Stoff, mit lockerer Struktur und angenehmen Geruch.   „Unser dezentrales System kann in jedem landwirtschaftlichen Viehbetrieb und jeder Biogasanlageunkompliziert installiert werden“, erklärt WITTERRA Vertriebsleiter Valerio Witte: „Esbasiert auf einem einfachen Vorgang, der seit Millionen Jahren im Wald oder auf der Wiese stattfindet: Aus organischem Material wird über Humifizierung fruchtbarer Humus.“ Das Herzstück der Anlage – das Aufbereitungsbecken – wird zu Beginn eines Produktionszyklus mit Strukturmaterial, wie Mist und Stroh, befüllt. Einmal täglich werden die flüssigen Gärreste in das Materialbett initiiert. Dies erfolgt direkt vor den Mixerschnecken, so dass eine unmittelbare und gleichmäßige Durchmischung von Gärrest und Strukturmaterial erfolgt. Im selben Arbeitsschritt wird das Materialbett durch ein Gebläse effizient belüftet. Ohne zusätzliche Wärme oder Chemikalien entstehen Temperaturen von rund 65 Grad, bei denen die natürlich vorkommenden Mikroorganismen ihre volle Wirkung entfalten und ein Großteil des Wassers aus den Gärresten verdampft. Möchten Sie mehr über diese faszinierende Technologie erfahren? Unser BST-Innova-Team steht Ihnen gern zur Verfügung!

Weitere Leistungen

Separationstechnik

Intelligente Separationstechnik für Gülle und Gärsubstrat. Optimaler Wirkungsgrad. Effiziente Trennleistung. Veredelung von Wirtschafts- zu Mineraldünger: Unsere Lösungen verbinden neueste Technik mit jahrzehntelanger Erfahrung in Landwirtschaft und Biogas.  

Mehr erfahren

Gülle- + Gärrestaufbereitung

Kosten senken. Erträge steigern: Sie haben bereits in Biogas investiert – und möchten mehr aus Ihren Möglichkeiten herausholen? Gemeinsam mit Ihnen finden wir die richtige Lösung.

Mehr erfahren

Kraftstoff aus Reststoffen

Ob Rohbiogas oder fertig aufbereitetes Biomethan: Der Kraftstoffmarkt bietet Anlagenbetreibern enormes Potenzial für zusätzliche Erlöse. Nutzen Sie Ihre Infrastruktur und Nährstoffe – und sichern Sie den Fortbestand Ihrer Biogasanlageauch nach dem EEG!  

Mehr erfahren

Störfallanlagen

Mit der neu am 10.01.2017 in Kraft getretenen 12. BImSchV wurden neue Vorgaben zur Information der Öffentlichkeit im § 8a eingeführt. Somit müssen Betreiber von Biogasanlagen, die der 12. BImSchV unterliegen, bestimmte Angaben ständig der Öffentlichkeit zugänglich machen.    

Mehr erfahren

Genehmigungsplanung

Solides Handwerk und gesellschaftliche Verantwortung sind bei unserem Handeln fest miteinander verbunden. Profitieren Sie deshalb bei der ganzheitlichen Betreuung Ihres komplexen Bauvorhabens von unserer langjährigen Erfahrung.

Mehr erfahren

Gülle- und Gärrestaufbereitung

Gülle und Mist sind wichtige Rohstoffe für die Biogaserzeugung, müssen aber für den wirtschaftlichen Einsatz aufbereitet werden: Das erhöht bei Gülle die Transporteffizienz oder verhindert beim Eintrag von strohreichem Mist technische Probleme. Auch nach der Vergärung kann eine Aufbereitung des anfallenden Gärrestes dazu beitragen, die Düngewirkung auf dem Acker zu verbessern oder das Produkt sogar marktfähig zu machen. Gerade vor dem Hintergrund der neuen Düngeverordnung spielt die Abgabe von Nährstoffen in vielen Regionen eine wichtige Rolle.